Kreativität kommt aus der Isolation

Mein kreatives Ziel ist die Übereinstimmung zwischen idealistischen Werten und der tatsächlichen Lebenspraxis, nicht im Detail aber im Ganzen.

Die Kunst ist eine eifersüchtige Mätresse die nicht für sich alleine besteht sondern Sie unterliegt einem Prozess der in einem Ökosystem stattfindet wie z.B. in der Isolation oder in dem kreativen Chaos.

Der Künstler wirkt auf die Vergangenheit ein die nicht von Logik oder Weisheit abhängig ist und ermöglicht uns mit der Kunst sich von den elendigen Gefahren des tatsächlichen Daseins abzuschirmen.

Mein ausüben der Kunst ist nicht für den Lebensunterhalt gedacht, sondern um die Seele zu entwickeln.

In anderen Systemtheorien wird von den unterschiedlichsten Gesellschaftsformen immer ein “stabiles” Ergebnis , was real und logisch erfassbar ist, erwartet.

Nur in der Kunst ist es gestattet dagegen zu stehen und ich betreibe Sie deswegen, nicht immer bewusst, seit meiner Kindheit.

Ich bin der bescheidene Priester im Graben des Lebens, Maler des Volkes, der Liebhaber der Mätresse Kunst.

o.T.,Öl auf Malpappe  35x45_bearbeitet-2
Oel auf TapeteGeworfene Frucht 45x40 _bearbeitet-1
Oel auf Tapete  Blick auf eine Großstadt  50x50_bearbeitet-1